Anwenderkreise

Auf der Arbeitsebene der OCA sind derzeit acht Anwenderkreise aktiv, die sich mit verschiedenen Themen der Straßenverkehrstechnik befassen und zwar:

Dieser Anwenderkreis entstand aus der Betreuung und Begleitung des mFund-Projekts DiMAP „Digitalisierung von Kreuzungstopologien und -geometrien für den Regelbetrieb kooperativer Verkehrssysteme“ und wird sich auch weiterhin diesen Themen widmen.

Anwenderkreisleiter ist Herr Patrick Dittmer
(Stadt Hamburg, +49 40 428 26 28 43).

Dieser Anwenderkreis dient der Information seiner Mitglieder (auch untereinander) über nationale und internationale IVS-Aktivitäten und deren Auswirkungen auf Städte und Kommunen und begleitet die Förderprojekte der OCA im Bereich IVS.

Anwenderkreisleiter ist Herr Olaf Koch
(Stadt Hamburg, Tel.: +49 40 428 26 22 54).

Dieser Anwenderkreis widmet sich den Auswirkungen und dem Umgang mit der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz im Bereich Straßenverkehrstechnik und dient als Unterstützung für die Mitglieder im Zusammenhang mit der KritisV.

Anwenderkreisleiterin ist Frau Dimitra Papadopoulou
(Stadt Düsseldorf, Tel.: +49 211 89 98181).

Dieser Anwenderkreis belgleitet die OCIT-Entwicklung (inkl. der Erstellung von Leitfäden) und dient als Plattform zum technischen Austausch von Mitgliedern. Auch das Thema durchgängige Versorgungskette wird im Anwenderkreis behandelt.

Anwenderkreisleiter ist Herr Dr. Martin Kugler
(Stadt Kassel, Tel.: +49 561 787 3111).

Der Anwenderkreis hat sich zum Ziel gesetzt, Alltagsproblematiken zu besprechen und zu lösen. Dabei geht es in der Regel um Problemstellungen im Bereich Bau und Betrieb von Lichtsignalanlagen. Alle Themenfelder von Planungsübergabe bis Abrechnung kommen zur Sprache und werden von den Mitgliedern des AwK eingebracht. Wir wollen weiterhin über gute Vernetzung auch außerhalb unserer zwei bis drei Sitzungen pro Jahr für Problemlösungen und Hilfestellungen sorgen. Unser Motto „Wir können und sollten voneinander lernen“ steht dabei im Vordergrund.

Anwenderkreisleiter ist Herr Marcus Perzborn
(Stadt Köln, Tel.:+49 221 221 27189).

In diesem Anwenderkreis werden Themen zur Planung sowie dem Betrieb und Unterhalt der kommunalen Straßenbeleuchtung ausgetauscht. Neben aktuellen Themen werden dabei auch Zukunftsthemen wie z. B. kommunale Ladeinfrastruktur oder Smart City Lösungen behandelt.

Anwenderkreisleiterin ist Frau Katja Golatofski
(Stadt München, Tel.: +49 89 233 6 13 89).

In diesem Anwenderkreis werden aktuelle Fragen und Themen der Tunnel- und Zentralenbetreiber behandelt. Neben dem Austausch von Erfahrungen aus der Praxis werden auch Lösungsansätze diskutiert und besprochen. Ebenso werden zukünftige interessante Projekte vorgestellt.

Anwenderkreisleiter ist Herr Martin Breitschopf
(Stadt München, Tel.: +49 89 233 39 954).

Dieser Anwenderkreis dient als Austausch- und Informationsplattform zu allen Themen, die die zentrale Ebene betreffen. Darüber hinaus werden im AwK nach Bedarf spezielle Themen behandelt und aktuelle Entwicklungen aus der Industrie vorgestellt.

Anwenderkreisleiter (kommissarisch) ist Herr Jörg Freudenstein
(OCA e.V. , +49 241 409 96 932).

Anwenderkreise sind vor allem auf den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen ihren Mitgliedern ausgerichtet. Oftmals entwickeln einzelne Mitglieder im eigenen Umfeld Lösungsansätze, die auf den Wirkungsbereich anderer Mitglieder übertragbar sind und dort einen hohen Wert haben. Sie können in der Anwendung zu erheblichen Verbesserungen oder zu großen Kosteneinsparungen führen.